DOWNLOAD
Light Image Resizer
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten Light Image Resizer Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Kategorie:
Lizenz:
Hersteller:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista
Dateigröße:
7,1MB
Aktualisiert:
17.10.2013

Light Image Resizer Testbericht

Robert Jahn von Robert Jahn
Bilderserien im Handumdrehen verkleinern, umbenennen und mit Effekten versehen.

Funktionen

Die Hersteller moderner Digitalkameras überbieten sich gegenseitig mit der maximalen Auflösung eines Fotos. Wenn die Fotos aber nicht in Plakatgröße gedruckt werden sollen, wird die gigantische Pixelanzahl oftmals gar nicht benötigt. Da mit der Qualität der Bilder auch die Dateigröße extrem zunimmt, erweist es sich teilweise als schwierig, die letzten Schnappschüsse Freunden per Email zu schicken. Um die Grafiken in ihrer Dateigröße zu reduzieren, empfiehlt sich daher der Einsatz eines Konverters.

Light Image Resizer übernimmt diese Aufgabe mit Bravour. Er formatiert gleichzeitig beliebig viele Bilder im Batch-Modus. Dabei steht dem User zur Wahl, ein anderes Format zu verwenden oder ganz einfach die Qualität mittels skalierbarer Kompressionsstufen zu reduzieren. Natürlich muss der Anwender die Originaldateien nicht zwangsweise überschreiben, aber er bekommt zumindest die Option dazu.

Ein weiteres praktisches Feature ist die automatische Umbenennung einer Fotosammlung. Lediglich ein für alle Bilder der Kollektion gültiger Name muss gefunden werden. Im Anschluss fügt die Anwendung selbstständig eine Indexzahl zu jeder einzelnen Grafik. Als positiver Nebeneffekt lassen sich dadurch die Fotos später problemlos sortieren.

Positiv fällt auch auf, dass die Anwendung wahlweise einzeln gestartet oder aber - oftmals zeitsparender und viel bequemer - als integriertes Programm im Windows Explorer.

Folgende Formate werden unterstützt: JPG,CR2 (Canon RAW),NEF (Nikon RAW,DNG (Adobe), GIF, ICO, PNG, PSD (Photoshop), TIFF, ARW, BMP, CRW, MEF, CUT, DCM, DIB, DICOM, EMF, JP2, JPE, MRW, ORF, PBM, PCD, PEF, PPM, PSP, PSPIMAGE, RAF, RGB, SGI, SR2, SRF, TGA, TIF, WMF.BMP, JPG, GIF, PNG, TIFF und ZIP.
Fazit: Der Light Image Resizer ist insgesamt ein praktisches Konvertierungstool, das über besondere Stärken bei der Bearbeitung größerer Bilderserien verfügt.

Pro

Contra

  • keine

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]